Tonabnehmer - was ist mit MM und MC gemeint?

Seit ein paar Jahren sind Plattenspieler wieder sehr beliebt. Viele Menschen möchten den Zauber des analogen Klangs in ihrer HiFi-Anlage spüren. Man sollte jedoch bedenken, dass man zumindest Grundkenntnisse über die Kalibrierung von Plattenspielern und die Auswahl der einzelnen Komponenten haben sollte, um die klanglichen Möglichkeiten eines Sets voll ausschöpfen zu können. Heute werden wir uns mit Tonabnehmern beschäftigen. Wir werden ihre verschiedenen Arten und die Unterschiede zwischen ihnen beschreiben. Wir erläutern die Vor- und Nachteile von MM- und MC-Tonabnehmern. Mit diesem Wissen können Sie sich bewusst für ein Modell entscheiden, das Ihren Erwartungen entspricht. Es sei daran erinnert, dass der Tonabnehmer eines der wichtigsten Elemente des Systems ist und die Klangqualität Ihrer Hi-Fi-Anlage von ihm abhängt.


MM Tonabnehmer


Merkmale


Der grundlegende und am häufigsten verwendete Tonabnehmertyp ist MM (Moving Magnet). Das Funktionsprinzip des MM-Tonabnehmers basiert auf der Verwendung eines beweglichen Magneten und einer festen Spule. Die Vibration der Nadel, die durch die Bewegung entlang der Rillen der Schallplatte verursacht wird, verändert das elektromagnetische Feld des Magneten. Dann wird ein Niederspannungssignal vom beweglichen Magneten an die feststehende Spule im Inneren der Kassette übertragen. Vom Tonabnehmer wird das Signal zur Korrektur und Verstärkung an einen Phono-Vorverstärker weitergeleitet. Die Spannungen für MM-Tonabnehmer liegen zwischen 2,5 und 7,5 mV.


Vorteile


Der Hauptvorteil von MM-Tonabnehmern ist die einfache Konstruktion und der viel niedrigere Preis im Vergleich zu MC-Tonabnehmern. MM-Designs sind auch viel universeller. Diese Tonabnehmer werden von allen Phonostufen-Vorverstärkern unterstützt, auch von solchen, die in Vollverstärkern eingebaut sind. Es ist wichtig zu wissen, dass die meisten MM-Patronen eine austauschbare Nadel haben. Dies ist eine sehr bequeme Lösung im Falle eines Bruchs oder einer natürlichen Abnutzung.


Nachteile


MM-Tonabnehmer haben Spulen von beträchtlicher Größe, was zu einer erhöhten Induktivität führt. Dies kann zu einer Verfärbung des Klangs führen. Manche Tonabnehmer bieten auch weniger Klarheit und einen etwas engeren Frequenzgang. Allerdings hängt alles von dem jeweiligen Modell ab. Namhafte Hersteller, die sich seit Jahren mit der Produktion von Tonabnehmern beschäftigen, haben in ihrem Angebot MM-Tonabnehmer, deren Parameter und Klang auch anspruchsvolle Plattenspielerbenutzer zufriedenstellen.


MC Tonabnehmer


Merkmale


Die zweite Art von Tonabnehmern sind MC-Konstruktionen (Moving Coil). Sie haben eine andere Struktur als die MM-Designs. Bei dieser Art von Patronen ist der Magnet feststehend und die am Ausleger befestigte Spule überträgt die von der Nadel ausgehenden Schwingungen. Ein charakteristisches Merkmal dieser Art von Tonabnehmern ist die sehr niedrige Spannung des Signals, die zwischen 0,1mV und 1mV beträgt.


Vorteile


Zu den größten Vorteilen von MC-Tonabnehmern gehören die im Vergleich zu MM-Tonabnehmern wesentlich geringere Impedanz und Induktivität. Sie ermöglichen einen breiteren Frequenzgang. MC-Tonabnehmer zeichnen sich auch durch eine geringere Masse aus, was sich auf die genauere Führung der Rille der Schallplatte auswirkt. Dies ermöglicht eine größere Detailtreue und Subtilität des Klangs.


Nachteile


MC-Tonabnehmer erzeugen ein sehr niedriges Spannungssignal. Daher kann das Signal sehr leicht verzerrt werden. Wer das volle klangliche Potenzial eines Plattenspielers mit MC-Tonabnehmern ausschöpfen möchte, sollte daher auch die anderen Komponenten des Systems berücksichtigen. Verwenden Sie einen hochwertigen Phono-Vorverstärker, der MC-Tonabnehmer unterstützt. Diese Arten von Konstruktionen, die überdurchschnittliche Parameter bieten, sind in der Regel sehr viel teurer. Es ist zu erwähnen, dass die Konstruktion dieser Art es nicht erlaubt, die Nadel selbst zu wechsel.


Installation eines Tonabnehmers


Wir zeigen Ihnen in 5 Schritten, wie ein neuer Tonabnehmer installiert wird.


1. Sicherstellen, dass der Plattenspieler eben steht.


2. Tonabnehmer aufsetzen und die Kabel verbinden.


3. Der Tonarm muss eben sein.


4. Die Auflagekraft beim Plattenspieler einstellen.


5. Winkel des Tonabnehmers einstellen.


Bräuchten Sie doch eine Beratung?
Wir helfen weiter!

Ob es sich um die Installation des Tonabnehmers am vorhandenen Plattenspieler handelt oder Sie ihren neuen Plattenspieler gleich nach dem Erwerb mit einem anderen Tonabnehmer aufwerten möchten, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!