Rike Audio Gründer Georg Arsin beschäftigte sich schon immer mit dem Thema Musik. Bereits als Schüler begann er als DJ seine Musik in die Welt zu tragen.  Später war er als Moderator und Musikredakteur beim Rundfunk beschäftigt, unter anderem beim WDR und MDR.


Seit über 20 Jahren entwickelt er Röhrenverstärker und Kondensatoren. Sein Interesse für Kondensatoren entstand aus seiner Unzufriedenheit mit den damals auf dem Markt befindlichen Produkten.


Bei vielen Entwicklungen stand Georg Arsin sein Freund und Mentor Alfred Rudolph (Acapella) mit Rat und Tat zur Seite. Die meisten Bauteile kommen aus eigener Fertigung in der Firmenwerkstatt im fränkischen Fürth. Bestimmte Materialien müssen von Zulieferern gekauft werden, wobei nur zuverlässige Firmen der europäischen Nachbarländer ausgewählt werden. Die Verwendung von ökologisch unbedenklichem Material ist dabei oberstes Gebot. Deshalb finden oft innovative, für den Kondensatorbau untypische Materialien Verwendung. Einige Materialien könnte man - abgesehen vom schlechten Geschmack - durchaus als essbar bezeichnen.


Dagegen ist bei den Röhrenverstärkern das Design ein höchst wichtiger Aspekt. Rike Audio hatte das große Glück, für das Designkonzept den großartigen Designer Julian Hönig gewinnen zu können. Zwischen seinen Engagements für Audi und Apple entwarf er das Design unserer Verstärker. Hönig ist bekannt für das Design des Autos für Will Smith im Film "I Robot" und nun für das Design von I-Macs und I-Phones.


Die klanglichen Eigenschaften und die hohe Bauteilqualität liegen weit über dem, was man in der jeweiligen Preisklasse erwartet.


Rike Audio baut Phonovorverstärker auf Weltklasseniveau und der Romy 20SE Vollverstärker ist für uns vom Preis- Klangverhältnis kaum zu toppen.


Romy 20SERomy 20SE
        Stereo
        6.400,00 €Preis

        Interessiert? Kontaktieren Sie uns!