• +49 151 688 245 60
  • audioforum@audioforum-berlin.de
  • Kurfürstendamm 150 / Eingang Nestorstraße 56, Berlin
Musiktipp April 2019 - Nick Waterhouse
Geschrieben von      04/15/2019 10:35:00    0 Comments
Musiktipp April 2019 - Nick Waterhouse

Mein Musiktipp im April ist das neue, vierte und selbstbetitelte Studioalbum von Nick Waterhouse. Der 33-jährige Gitarrist aus Kalifornien sticht erfrischend aus der ziemlich überstrapazierten Retrowelle heraus und ist mit diesem Album, auch dank des neuen Produzenten Paul Butler, bei sich selbst angekommen. Die Mischung aus klassischem R&B, Soul und Blues, die man schon auf den ersten drei Alben erleben durfte, hat in „Nick Waterhouse“ eine neue Stufe erklommen. Es ist selten, dass perfektionistisch arrangierte Musik gleichzeitig eine solch ungezügelte Rohheit ausstrahlt. Minimalistische, perfekt getimte Bläser und Backgroundvocals, Nicks virtuoses, kraftvolles Gitarrenspiel und seine leicht angezerrte Sechzigerstimme ergeben ein Album, das sich einem nach mehrmaligem Hören immer mehr erschließt.

Auch tontechnisch hat Waterhouse es geschafft, den eher dünnen Klang der ersten Alben abzulegen, ohne den Sound der 60er zu verlieren. Gerade bei dem Blues-/Gospelsong „Which Was Writ“ sticht dies hervor: klarer, schnurrender Bass, räumliche Wiedergabe der Backgroundsänger und eine Gitarre direkt aus dem Amp ins Ohr. Weitere Highlights des Albums sind für mich „Song for Winners“, „Black Glass“ und „Man Leaves Town“.

Vom gefühlvollen Lovesong bis zum tanzbaren Rock’n’Roll-Instrumental zeigt das Album die ganze emotionale Bandbreite eines Ausnahmemusikers, der eine Musik zaubert, die ich nicht „Retro“ nennen möchte, denn er transportiert ein Lebensgefühl, das früher sicher verbreiteter war, aber auch dank ihm 2019 gegenwärtig ist. Akribisch durchgeplante Musik mit Seele – eine seltene Mischung.

Waterhouse lebt und fühlt, was er tut; das konnte ich selber feststellen, als ich die Gelegenheit hatte, ihn nach seinem Konzert in Berlin zu treffen. Seine Konzerte gehen selten länger als 90 Minuten, da er sich völlig auspowert und eine großartige Show liefern will. Das ist ihm in Berlin auch gelungen.

Hier eine kleine Zusammenstellung meiner Lieblingssongs aller 4 Alben:

https://tidal.com/playlist/9bff34e1-f01c-4fdf-8176-2dc5023c5bd9

Dass Nick Waterhouse auf Vinyl noch einmal mehr knallt, sollte klar sein… Die LPs finden Sie im Audio Forum.

 

Nico Gläsel

Share This Post :

Kommentieren

* Name:
* E-mail: (Not Published)
   Website: (Site url withhttp://)
* Kommentar:
Code

Durch den Besuch dieser Internetseite erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden, die wir nutzen, um Besucherzahlen und andere statistische Parameter unserer Seite zu messen. Sie können die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser definieren und bei Bedarf einschränken.

Zustimmen Mehr Ablehnen